Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

„Tiere im Schnee und auf dem Eis“

1. Ins Thema einsteigen

Mitmachlied: „Eiszeit“

„Rennt zur Musik durch den ganzen Raum. Wenn die Musik stoppt, bleibt ihr alle wie eingefroren stehen und bewegt euch nicht mehr. Sobald ihr die Musik wieder hört, dürft ihr weiter rennen.“

Variante: 3-4 Turnmatten im Raum verteilen. Sie sind die Eisschollen, auf die die Kinder bei Musikstopp stehen. Es können Matten weggenommen werden, dann müssen sich die Kinder auf weniger Matten verteilen.
Lernerfahrungen: grobmotorische Koordination beim Laufen und Rennen, Gleichgewichtsfähigkeit beim Verharren in einer Position, Ausdauer und Raumorientierung.

2. Bewegungs- und Spielideen

Bewegungsanregungen: Tiere nachahmen

Frage: „Welche Tiere leben im Schnee oder auf dem Eis?“
Antwort: „Eisbären, Pinguine, Schneehase, Robben, Schlittenhunde, ...“
Aufforderung: „Wir bewegen uns wie die Tiere.“ Gemeinsam mit den Kindern nacheinander die einzelnen Tiere nachahmen.
Lernerfahrungen: grobmotorische Koordination und Fantasie beim Nachahmen der Tierbewegungen.

3. Geräteaufbau

„Wir bewegen uns als Tiere im Schnee und auf dem Eis!“

Aufbau 1: „Eisbärhöhle“

Ein Mattentunnel, z.B. durch Biegen einer Turnmatte und Fixierung zwischen Kästen, Turnbänken und/ oder der Wand.
Evtl. 1-2 Teppichfliesen zum darauf rutschen.
Alternative: eine Reifenschaukel aufbauen, dazu eine Turnmatte in 3 Gymnastikreifen schieben.
Bewegungsaufgabe: „Krabbelt (rutscht) durch die Eisbärhöhle.“
Lernerfahrungen: grobmotorische Koordination der Arme und Beine beim Krabbeln, Herausforderung annehmen und meistern.

Aufbau 2: „Pinguinrutsche“

Eine Möglichkeit zum Aufsteigen und Runterrutschen schaffen, z.B. in einen Sprungkasten auf beiden Seiten eine Turnbank einhängen.
Bewegungsaufgabe: „Steigt als Pinguin auf den Eisberg und rutscht auf der anderen Seite wieder runter.“
Lernerfahrungen: grobmotorische Koordination und Gleichgewichtsfähigkeit beim Steigen und Rutschen, eine Herausforderung annehmen und meistern.

Aufbau 3: „Schneehase auf Eisschollen“

3-4 Matten im Zick-zack hintereinander legen, so haben die Kinder die Möglichkeit auszusuchen, bei welcher Entfernung sie von Matte zu Matte springen möchten.
Bewegungsaufgabe: „Springt als Hasen von Eisscholle zu Eisscholle, ohne ins Wasser zu fallen. Ihr könnt Häschensprünge machen oder auf 2 Beinen hüpfen.“
Lernerfahrungen: Sprungkraft entwickeln, Entfernungen abschätzen und eigene Fähigkeiten einschätzen, Problemlösen.

Aufbau 4: „Robben auf Fischfang“

Eine Turnbank, an deren Ende ein kleiner umgedrehter Kasten mit „Fischen“ liegt. Die Fische können aus Pappkarton ausgeschnitten sein oder durch ein Material dargestellt werden, z.B. Bewegungssäckchen, Tennisringe und Schwämmchen. Eine Stelle markieren, an der die Fische hingebracht und gesammelt werden.
Bewegungsaufgabe: „Taucht als Robbe zu den Fischen, schnappt euch einen Fisch und legt ihn zur Sammelstelle.“
Das Tauchen wird als Entlangziehen auf der Bank in Bauchlage dargestellt.
Lernerfahrungen: Hand-, Arm- und Schultermuskulatur einsetzen, Körperspannung aufbauen.

Mehr Ideen

für Kindergarten und Kinderturnen gibt es im LIEDERTURNEN Shop.

Zurück

Copyright 2020 LIEDERTURNEN. All Rights Reserved.