Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Bunte Spiele mit Schwämmchen

Spiel- und Bewegungsideen zum Lied Frühjahrsputz.

1. Ins Thema einsteigen: erfühlen-erraten

Die Kinder sitzen zusammen im Kreis und formen beide Hände hinter ihrem Rücken zu einer Schale und schließen die Augen. Die Spielleitung legt jedem Kind einen Haushaltsschwamm in die Hände. Die Kinder erfühlen den Gegenstand hinter ihrem Rücken und nennen Eigenschaften, z.B. ist weich, ist kratzig, ist eckig, ist leicht, ... Dann äußern sie ihre Vermutungen, um welchen Gegenstand es sich handeln könnte.
Nach dem Erraten holt jeder den Schwamm hinterm Rücken hervor und weitere Eigenschaften werden gesammelt, z.B. Farben und Materialzusammensetzung.

Lernerfahrungen: Vermutungen anstellen, bewusste taktile und visuelle Wahrnehmung eines Materials und Anwendung von Adjektiven zur Charakterisierung der Materialeigenschaften.

2. Bewegungs- und Spielideen

Bewegungsanregungen geben: Experimentieren

„Probiert aus, was man so alles mit den Schwämmen machen kann bzw. wie man sich mit ihnen bewegen kann.“
Hier können auch Ideen aufgegriffen werden und in Einzel-, Partner- oder Gruppenaufgaben übergehen (Beispiele siehe Bonus-Bewegungsideen, S.49: Experimentieren mit Schwämmen).

Lernerfahrungen: Erkunden von Materialeigenschaften und physikalischen Gesetzmäßigkeiten, Anpassung der eigenen Motorik an ein Spielgerät, Fantasie und Kreativität beim Erkunden, auf die Probe stellen der eigenen Geschicklichkeit, Verbalisieren von Ideen, Kommunikations- und Handlungsfähigkeit in der Gruppe.

Aufwärmspiel: „Schwammfarben finden“

Die Schwämme liegen verteilt auf dem Boden. Bei Musik- oder Trommelstopp wird eine Farbe angesagt, zu der sich die Kinder stellen sollen.
Zusatz: Die Farben werden mit Bewegungsaufgaben verknüpft, z.B. rot: 3 Hampelmänner, blau: Schwamm einander zuwerfen, grün: 2 Runden um die Schwämme hüpfen, gelb: Schwamm mit dem Zeigefinger berühren.

Lernerfahrungen: Farberkennung, Reaktionsfähigkeit, Ausdauer, Merkfähigkeit, Raumorientierung, Geschicklichkeit beim Werfen und Fangen üben, Kooperation und Absprachen.

Mitmachlied: „Frühjahrsputz“

Alle versammeln sich im Kreis. Als Hinführung kann man z.B. fragen: „Was wird denn bei euch zu Hause regelmäßig geputzt? Zum Beispiel in eurem Kinderzimmer? Wer putzt bei euch zu Hause?“
Dann den Text und die Bewegungen des Refrains vorsprechen und vorzeigen. Die Kinder können direkt mitmachen. Im Anschluss daran das Lied abspielen und gemeinsam mit den Bewegungen begleiten.

Lernerfahrungen: Nachahmung von Bewegungen, Umsetzen von Sprache in Bewegungshandlungen, Rhythmus erleben und einhalten beim Bewegen und Singen, Reaktionsfähigkeit und grobmotorische Koordination.

Fangspiel: „Heute jagen wir den Schmutz!“ oder „Schwammjäger“

Alle Kinder sind „schmutzig“ und werden von zwei oder mehr Kindern, die einen Schwamm in der Hand halten, „gejagt“. Wird ein Kind mit dem Schwamm berührt, wird der Schwamm übergeben und es tauscht mit dem Schwammjäger die Rolle.

Variante 1: Gefangene Kinder bleiben mit gegrätschten Beinen stehen (als „Schrank“) oder in der Bankstellung
(als „Bett“) und können durch Hindurchkriechen eines Kindes wieder befreit werden.

Variante 2: Gefangene Kinder bekommen ebenfalls einen Schwamm und helfen beim Fangen mit.

Lernerfahrungen: Ausdauer, Schnelligkeit, Raumorientierung, Hilfsbereitschaft, grobmotorische Koordination beim Laufen und Wegrennen, einfache Spielregeln verstehen und einhalten.

Regelspiel: „Schwammregen“

Die Gruppe wird in zwei Teams aufgeteilt, die durch eine Linie oder Bank voneinander getrennt sind. Jeder hält in beiden Händen einen Schwamm. Die Schwämme sind „nass“ und „schmutzig“ und werden deshalb auf die andere Seite geworfen. Auf das Kommando: „Auf die Schwämme, los!“, werfen beide Teams ihre Schwämme in das Feld der anderen Gruppe. Nach einer oder zwei Minuten folgt das Kommando: “3, 2, 1, Schluss!“ oder ein Pfiff. Danach dürfen keine Schwämme mehr geworfen werden. Welches Team ist mehr schmutzige Schwämme losgeworden?

Lernerfahrungen: Ausdauerfähigkeit, Krafteinsatz der Arme beim Werfen der Schwämme, feinmotorische Koordination beim Aufsammeln der Schwämme, einfache Spielregeln verstehen und einhalten, Kommunikation und Handeln in der Gruppe, faires Spielverhalten.

Zurück

Copyright 2020 LIEDERTURNEN. All Rights Reserved.