Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Im Herbst - Ideen für das Kinderturnen

1. Ins Thema einsteigen

Mitmachlied: „Wir turnen durch das Jahr“

Die Kinder sitzen zusammen im Kreis. Wenn das Lied noch unbekannt ist, sollten der Inhalt und der Ablauf der Bewegungen kurz erklärt werden. Im Anschluss daran das Lied abspielen und dabei selbst mitmachen.
Lernerfahrungen: Umsetzen von Sprache in Bewegungshandlungen, grobmotorische Koordination beim Laufen, Rennen und Springen, Ausdauer und Raumorientierung.

Nach dem Lied können die Kinder im Sitzkreis nach der aktuellen Jahreszeit gefragt werden:

  • “Welche Jahreszeit haben wir denn gerade?“
  • „Woran erkennt ihr, dass es Herbst ist?“

Dann die Herbstblätter in der Mitte auf einem Tuch ausbreiten und jedes Kind nacheinander ein Blatt aussuchen lassen. Gemeinsam die Blätter betrachten und beschreiben, z.B. mein Blatt ist groß, fest, glatt, grün und braun, riecht, hat Zacken, ...

Lernerfahrungen: Veränderungen in der Natur schildern, bewusste taktile, visuelle und olfaktorische Wahrnehmung eines Materials und Anwendung von Adjektiven zur Charakterisierung der Materialeigenschaften.

Herbst Kinderlied
Mitmachlied: Wir turnen durch das Jahr

Mitmachlied: Wir turnen durch das Jahr

2. Bewegungs- und Spielideen

Bewegungsanregungen geben: bewegen mit Herbstblättern

  • „Lasst eure Blätter durch die Luft fliegen!“
  • „Das Blatt ist auf euren Kopf geweht! Versucht es auf dem Kopf zu balancieren.“
  • „Auf welchen Körperteilen kann das Blatt noch balanciert werden?“ Z.B. auf der Hand, dem Arm, dem Rücken, ...
  • „Rutscht auf euren Blättern!“ Z.B. krabbelnd mit ein oder zwei Blättern unter den Handflächen oder gleitend mit den Blättern unter den Fußsohlen.
  • „Springt über eure Blätter!“
  • „Legt eine Straße mit den Blättern und balanciert darüber, springt seitwärts, ...“

Lernerfahrungen: Materialeigenschaften erkunden, Anpassung der eigenen Motorik an einen Gegenstand, Fantasie und Kreativität beim Erkunden, auf die Probe stellen der eigenen Geschicklichkeit.

Gymnastik: „Blätter im Wind“

„Luftkreise“: im Stand das Blatt festhalten und mit dem rechten Arm große Kreise vollführen, das Tempo kann variiert werden: erst langsam, dann schneller ... / Armwechsel. Die Kreise können auch als „Propeller“ über dem Kopf ausgeführt werden.

„Aufzug“: im Sitz das Blatt zwischen die Füße klemmen und die Beine langsam nach oben ausstrecken ohne das Blatt zu verlieren. Mehrmals versuchen.

„Wirbelwind“: das Blatt zwischen den Füßen einklemmen oder auf den Schoß legen und im Sitzen im Kreis
herum drehen/ Richtung wechseln.

„Wind machen“: in der Bauchlage das Blatt vor den Kopf legen und versuchen es durch Pusten in die Kreismitte
zu bewegen. Achtung: Puste-Spiele nur kurz spielen, es besteht die Gefahr der Hyperventilation.

Lernerfahrungen: grobmotorische Koordination, Schulterbeweglichkeit, Rumpf- und Beinmuskulatur einsetzen, Fußgeschicklichkeit, Mundmotorik und Atmung gezielt einsetzen.

3. Geräteaufbau

„Es hat stark geregnet und gestürmt! Wir müssen uns über Baumstämme, Äste und durch Pfützen bewegen.“

Aufbau 1: „Wackliger Baumstamm“

Eine umgedrehte Turnbank auf zwei quer liegende Turnmatten auflegen, sodass eine Wippe entsteht. Unter den Bankenden liegen weitere Turnmatten.
Bewegungsaufgabe: „Der Herbststurm hat einen Baum entwurzelt, wir balancieren vorsichtig über den wackligen Stamm.“
Lernerfahrungen: Gleichgewichts- und Reaktionsfähigkeit beim Balancieren erproben, sich Herausforderungen stellen und meistern.

 

Aufbau 2: „Regenpfützen und Äste“

6 Gymnastikreifen in einer Reihe und dahinter 6 Seile waagrecht hintereinander auslegen.

Bewegungsaufgabe: „Es hat geregnet und wir springen durch die Pfützen und über Äste, die der Sturm von den Bäumen gerissen hat.“
Die Kinder springen auf verschiedene Arten von Reifen zu Reifen und über die Seile, z.B. Schrittsprünge, Schlusssprünge (beidbeinig), einbeinige Sprünge, Springen mit Zwischenhüpfer, ...

Lernerfahrungen: Bewegungsrhythmus finden, Sprungkraft einsetzen, Kraftdosierung beim Springen, Gleichgewichtsfähigkeit üben.

Aufbau 3: „Regenwürmer und Igel“

Eine Turnbank mit Turnmatte am hinteren Ende und Herbstblätter bereitlegen.

Bewegungsaufgabe: „Es hat so stark geregnet, dass die Regenwürmer aus ihren Erdlöchern flüchten mussten. Nun kriechen sie auf der Erde umher. Auch die Igel sind unterwegs und suchen Unterschlupf.“
als Regenwurm bäuchlings über die Bank ziehen, evtl. am Bankende auf eine Matte vorwärts abrollen.
In Schlangenlinien unter der Bank durchkriechen. Als Igel über die Bank krabbeln, dabei ein Herbstblatt oder mehrere auf dem Rücken balancieren.

Lernerfahrungen: Kraft- und Ausdauerfähigkeit der Hand-, Arm- und Schultermuskulatur beim Entlangziehen über die Bank, Gleichgewichtsfähigkeit beim Krabbeln, Raumorientierung und Gewandtheit beim Kriechen unter der Bank.

Kinderturnen im Herbst
Geräteaufbau Herbst Turnstunde

4. Ruhe und Entspannung: „Das wandernde Blatt“

Die Kinder bilden einen dichten Kreis und bringen ihre Hände nach hinten. Ein Blatt wird hinter dem Rücken von Kind zu Kind weitergegeben bis es einmal herumgewandert ist. Es können auch zwei Blätter losgeschickt werden, eines nach links und eines nach rechts. Bei wem treffen sich beide Blätter?
Lernerfahrungen: Gemeinsames Handeln in der Gruppe, taktile Wahrnehmung, Konzentration und Aufmerksamkeit.

Zurück

Copyright 2020 LIEDERTURNEN. All Rights Reserved.